Blog

Die Hauptsache ist…

21. Februar 2023 | aus dem Nähkästchen

…garantiert nicht die Kleidung.
Okay, what?! Klar, Kleidung ist mein Beruf, für mich ist sie natürlich eine der Hauptsachen.
Aber für dich sollte Kleidung nicht die Hauptsache sein. Du solltest dir nicht ständig Gedanken darüber machen müssen. “Was zieh ich heute an?” “Seh ich gut aus?” “Passt alles?” sollten Fragen sein, die du in Nullkommanichts mit einem klaren Ja beantworten kannst.
Wie du das schaffst?
Finde die Teile, in denen du dich zuhause fühlst. Damit ist nicht zwingend Jogginghosen-Couch-zuhausefühlen gemeint, sondern mehr Ich-weiß-dass-ich-gut-aussehe-zuhausefühlen 😉 Auf diesen Kleidungsstücken baust du auf, sie bilden die Grundlage deiner Garderobe.
Dazu kannst du dann Stücke finden, die ergänzen, die du kombinieren kannst. Wenn immer ein Wohlfühlteil dabei ist, kann eigentlich nicht viel schief gehen.
Was die Passform angeht, kann ich dir nur empfehlen, die (Änderungs-) Schneiderei um die Ecke aufzusuchen. Oftmals reichen kleine Anpassungen, damit das Stück so richtig zu deinem Stück wird.
Oder du lässt dir natürlich von vornherein etwas maßschneidern 😎.
Das ist aber jetzt erstmal ganz schon viel Aufwand oder?!
Ja. Aber es lohnt sich.
Denn so brauchst du dir dann in Zukunft keinen Kopf mehr über deine Kleidung zu machen. Denn du weißt ganz genau, egal, was du morgens anziehst: du fühlst dich wohl, du siehst gut aus.
Und du kannst dir Gedanken um die wirklich wichtigen Dinge machen 💚.
Welche sind das für dich?